Die Resonanz-Siebmaschinen von Binder+Co

Mit der Resonanzsiebmaschine beweist Binder+Co nachhaltige Eigenentwicklung auf eindrucksvolle Weise. 1954 vom Eigentümer und Geschäftsführer Dr. Heinz Sernetz entwickelt, überzeugt die Resonanzsiebmaschine auch im 21. Jahrhundert Kunden der unterschiedlichsten Branchen.

Wirtschaftlich seit mehr als sechs Jahrzehnten.

Eine Resonanzsiebmaschine arbeitet lenkergeführt nach dem Wurfprinzip. Der Exzenterantrieb mobilisiert zwei massegleiche in Gummibuchsen gelagerte Schwingholme, die sich linear bewegen. Die Pleuel des Antriebes lagern auf elastischen Antriebsfedern, die das Schwingsystem mit genau so viel Energie versorgen, wie für die Nutzleistung notwendig ist. Aus ihrer leichten Unterkonstruktion bei niedriger Bauhöhe sowie aus dem geringen Energieverbrauch resultieren zusätzliche positive Preiseffekte.

Aufgabenstellungen & Anwendungen

  • Feine und mittlere Trennschnitte bis ca. 70 mm
  • Trocken-Siebung
  • Nass-Siebung

Technische Daten Resonanz-Siebmaschine

Anzahl Siebdecks1 - 2
Wirksame Siebbreite (m)0,8 - 2,2
Wirksame Sieblänge (m)2,5 - 12,0
Siebfläche (m²)/Deck1,6 - 26,4
Trennschnitte (mm)1,0 - 70,0

So nah am Kunden wie möglich

Mit unserem breit gefächerten Produkt-Portfolio bieten wir unseren Kunden die optimale Aufbereitung ihres Produkts - nicht nur mit Einzelsystemen, sondern vor allem in Gesamtkonzepten und schlüsselfertigen Gesamtanlagen. Erst die optimale Anlagenkonzeption führt zum wirtschaftlichen und technischen Vorsprung unserer Kunden.
Zur bestmöglichen Erfüllung der spezifischen Kundenanforderungen stellen wir unseren Kunden ein umfangreiches Technikum zur Verfügung, das – speziell auf die jeweilige Aufgabenstellung abgestimmt – gezielte Testabläufe durchführt.