Schwertwäsche: Nassaufbereitung von Baurohstoffen und Industriematerialien

In der Nassaufbereitung von Baurohstoffen und Industriemineralien überzeugt Binder+Co mit einer Produktvielfalt, die vom Reinigen stark verschmutzter Materialien über die Entwässerung bis zur Feinsandrückgewinnung reicht.

WASCHTROMMEL
Zur Läuterung von bindigem Material in grober Körnung.

SCHWERTWÄSCHE
Für stark verschmutzte Baurohstoffe.

ATTRITION
Zur Läuterung und Reinigung von Industriemineralien. Zum Polieren von Partikeloberflächen und zum Homogenisieren von Trüben.

Comec-Binder Waschtrommel

 

Zur Läuterung von bindigem Material in grober Körnung

 

Mit der Wachstrommel von Comec-Binder stellen wir Ihnen eine Maschine zur Verfügung, die hohe  Ansprüche beim Waschen und Läutern von Baurohstoffen und Industriemineralien auf zuverlässige Weise erfüllt und beste Voraussetzungen für ein hohes Effizienzniveau der nachfolgenden Prozessschritte schafft.

Schwertwäsche zur Reinigung von Kies und Sand

Die Schwertwäsche für stark verschmutzte Baurohstoffe

Die Schwertwäsche von Binder+Co ist die ideale Vorbereitung für die Nachklassierung, um das Rohgut von Mürbkorn und Lehmknollen zu befreien. Selbst stark verschmutzte Baurohstoffe und Industriemineralien werden auf höchst effiziente Weise aufbereitet.

Der Reinigungsprozess beginnt mit der Einbringung des verunreinigten Materials in die Schwertwäsche am unteren Ende des Troges. Die sich gegenläufig drehenden Schwertwellen transportieren das Material zum oberen Trogende. Unter Schlagbeanspruchung und Reibwirkung werden die lehmigen und tonhaltigen Bestandteile gelöst, sodass sie sich fein im Wasser verteilen. Die Maschine trägt das geläuterte Material am oberen Trogende aus, Verunreinigungen und Leichtstoffe werden mit dem Wasser am unteren Trogende abgeschieden. Um den Austrag von gelösten Bestandteilen sowie Leichtstoffen zu verstärken kann optional eine Aufstromeinrichtung installiert werden.

Die Vorteile der Kies- und Sandläuterung von Binder+Co

Dank ihrer robusten Ausführung erfüllt die Schwertwäsche von Binder+Co selbst unter härtesten Bedingungen anspruchsvolle Aufgaben und bleibt dabei wartungsfreundlich und betriebskostenarm. Störstoffe und Leichtfraktionen wie Holz und Kunststoffe werden über die rückseitigen Überlaufwehre zuverlässig ausgetragen.

So funktioniert der Binder+Co Schwertwäscher

Der Antrieb erfolgt über einen Elektromotor, der die beiden Schwertwellen über ein Getriebe gegenläufig antreibt. Die Schwerter sind an auf die Schwertwellen aufgeschweißte Halterungen geschraubt. Die Schwertkappen sind aus hochverschleißfestem Stahl hergestellt. Der geneigte Waschtrog wird aus gekantetem Blech gefertigt und beinhaltet die Antriebsverlagerung, Bodenentleerungsklappen, Wasserablassstutzen, eine Wassersammelrinne mit Überlaufstutzen, eine Trogabdeckung mit Einlauföffnung sowie die Bebrausungseinrichtung. Optional kann eine Aufstromeinrichtung installiert werden.

Anwendungsgebiete

Läuterung und Reinigung von Baurohstoffen und Auflösung von Mürbkorn.

Technische Daten

Portfolio Doppelwellenschwertwäscher BDSW

Durchsatzleistung Sand & Kies [t/h]         

40 400

Bebrausung (ohne Aufstromeinrichtung) [m³/h]

30 – 80

Troglänge [mm]

4000 – 8000

Trogbreite [mm]

2050 / 2250 / 2450

Trogneigung [°]

8/ 10 / 12

Leistung [kW]

22 – 110

 

Attrition für die Läuterung von mineralischen Rohstoffen

Die Attrition für Industriemineralien

Binder+Co Attritionszellen werden zur Qualitätssteigerung von mineralischen Roh- und Reststoffen eingesetzt. Durch die Attrition werden Agglomerate aufgelöst und die Partikel von Anhaftungen befreit.

 

So funktioniert die Attrition

Bei hohem Feststoffgehalt werden die Partikel in verschleißgeschützen Stahlzellen mit speziellen Rührwerken intensiv gegeneinander gerieben. Die beste Wirkung stellt sich ein, wenn das Verhältnis von Wasser und Feststoff soweit vermindert ist, dass die Trübe bei laufenden Rührwerken gerade noch fließt. Die anhaftenden Verunreinigungen werden von der Partikeloberfläche abgelöst und Agglomerate aufgelöst. Die Schwebstoffe können anschließend mit dem Wasser abgeschlämmt werden.

Die Attritionsmaschine besteht aus Stahlzellen mit Rührwerken, an denen auf drei Ebenen je 4-6 Paddel montiert sind, wobei die mittlere Paddelebene entgegengesetzt zur oberen und unteren Ebene arbeitet.

 

Anwendungsgebiete

Zur Läuterung und Reinigung von Industriemineralien. Zum Polieren von Partikeloberflächen und zum Homogenisieren von Trüben.